Radarfix
gelassener Umgang mit mobilen Radarfallen

E-Mail an: radarfix@radarfix.de
SMS an: 0174 - 888 22 88


FAQ

häufig gestellte Fragen

Was ist Radarfix?

Wie funktioniert Radarfix?

Was kostet Radarfix?

Vorteile

Haben Sie weitere Fragen?

Tipps

Abonnement

Arbeitsstrecke

Belohnung

Bewertung

Blitzer im Radio

Bundesstraßen

Checkkarte

Datenschutz

Fahrstrecke

Forum

Gültigkeitsdauer einer Radarmeldung

Konto

Kosten

Missbrauch

Meldung (Beispiele für sms)

Meldung abgeben

Meldung erhalten

Meldungen begrenzen

Missbrauch

Radarfalle melden

Radarfalle melden, Bundesstraße

Regionen

Registrierung

SMS

SMS, Beispiele

SMS-Konto

SMS, Regeln

Tipps

 

Was ist Radarfix?

Radarfix ist ein Nutzernetzwerk, das Sie - wenn Sie mitmachen - dabei unterstützen kann, Ihre Aufmerksamkeit im Straßenverkehr zu erhöhen, wenn es darauf ankommt und Geschwindigkeitsbeschränkungen - so wie es die Straßenverkehrsordnung vorsieht - ordnungsgemäß einzuhalten. D. h. es macht Sie auf mobile Geschwindigkeitsmesseinrichtungen (Radarfallen) vor Antritt und ggf. während der Fahrt aufmerksam. Es funktioniert einfach per SMS-Meldung und kann verhindern, dass sie infolge von vorübergehender Unaufmerksamkeit Geschwindigkeitsbeschränkungen missachten und dafür ggf. für eine Ordnungswidrigkeit bezahlen müssen oder gar Punkte beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg registriert werden. Oder im schlimmsten Fall Ihren Führerschein abgeben müssen.

Damit keine Missverständnisse entstehen: Radarfix will Sie nicht zum Rasen animieren. Im Gegenteil: Radarfix hilft Ihnen, Geschwindigkeitsbegrenzungen ohne Stress einhalten zu können und Ihre ganze Aufmerksamkeit den Gefahren und Risiken des Straßenverkehrs zu widmen.

 

Abonnement

Sie können bestimmte Fahrtstrecken (z. B. Ihre regelmäßige Strecke zur Arbeit), später auch beliebige Orte, Städte und Regionen bei Radarfix buchen. Tragen Sie dazu die von Ihnen gewünschten Orte in die Eingabemaske ein oder wählen Sie Regionen oder Orte aus der Vorlage aus.

Wenn in dem von Ihnen gewählten Bereich eine Radarfalle gemeldet wird, kriegen Sie eine E-Mail oder bei Nutzung des SMS-Services eine entsprechende SMS zugesandt.

 

Fahrstrecke

Sie können z. B. Ihre tägliche Strecke zur Arbeit buchen. Geben Sie dazu alle Standorte ein, an denen nach Ihrer Erfahrung gelegentlich oder öfter Radarfallen eingerichtet werden. Wenn Sie ganz sicher sein wollen, buchen Sie für jeden Ort, durch den Sie fahren.

Wenn Sie über Bundesstraßen oder Autobahnen fahren, können Sie Bundesstraßen oder Autobahnen buchen.

Tipp:  

Bilden Sie mit Ihren Arbeitskollegen, die ebenfalls die Stecke benutzen, ein Netzwerk. Weisen Sie Ihre Mitmenschen darauf hin, dass es Radarfix gibt. So verbessern Sie Ihre Chancen zur rechten Zeit eine Warnmeldung zu erhalten

 

Belohnung

In einer weiteren Ausbaustufe ist vorgesehen, die Meldung von Radarfallen und die positive Bestätigung, dass Sie mit einer Meldung erfolgreich vor einer Radarfalle gewarnt wurden, zu belohnen. Sie erhalten dafür Punkte. Für eine bestimmte Punktzahl gibt es eine Belohnung. Konkrete Angaben dazu entnehmen Sie bitte der Homepage, wenn es so weit ist.

 

Bewertung

In einer weiteren Ausbaustufe ist vorgesehen, dass Sie, Wenn Sie Radarfix gut und hilfreich finden, eine Bewertung abgeben können. Sie können eine Bewertung abgeben, wenn Ihnen eine Radarmeldung zugegangen ist. Abgegebene Bewertungen werden gezählt und mit Punkten honoriert. Bei einer bestimmten Punktzahl gibt es ggf. eine Belohnung oder eine Prämie.

Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte der Homepage, wenn es so weit ist.

 

Checkkarte

Die Checkkarte ist eine kleine Gedächtnisstütze für die Funktionalitäten von Radarfix. Sie können sich die Checkkarte ausdrucken, ausschneiden und in Ihr Portemonnaie legen.

 

Datenschutz

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. Es gelten die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) festgelegten Datenschutzbestimmungen.

 

Gültigkeitsdauer einer Radarmeldung

Die Meldung einer Radarfalle gilt grundsätzlich nur für den Tag, an dem sie erstellt wurde. Erfahrungsgemäß werden Kontrollstellen zur Geschwindigkeitsmessung nicht den ganzen Tag und auch nicht über mehrere Tage aufrecht erhalten.

 

Kosten

Sie können Radarfix per E-Mail kostenlos nutzen. Das heißt Sie erhalten die Warnmeldungen anderer Nutzer kostenlos per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung angegeben haben.
Wenn Sie den SMS-Service nutzen wollen, kostet Sie Radarfix soviel wie Sie an SMS buchen. Wir versuchen Ihnen den SMS-Service so preiswert wie möglich anzubieten. Durch die Versendung von SMS an die Nutzer von Radarfix entstehen uns bei Versendung Kosten. Diese müssen wir an unsere Nutzer weitergeben (ca. 16 - 20 Cent pro SMS), da wir unsere Nutzer nicht mit Werbung belästigen wollen. Bei voraussichtlich max. 5 - 20 Warnmeldungen, die jeder Nutzer pro Jahr je nach Meldeverhalten und individueller Standortbuchung erhält, liegen die Kosten für Radarfix pro Jahr zwischen 1 und 4 Euro, oder auch bei null, wenn keine Warnmeldungen versendet werden.

 

Missbrauch

Wir haben Vorkehrungen gegen den Missbrauch von Radarfix getroffen. Wer gegen die Nutzungsbedingungen verstößt und insbesondere wer bewusst falsche Meldungen absetzt, wird von der Nutzung von Radarfix ausgeschlossen.

 

Meldung abgeben

Die Meldung einer Radarfalle  erfolgt per E-Mail oder perSMS (vgl. Meldung von Radarfallen auf Bundesstraßen). Wenn Sie eine (tatsächlich vorhandene) Radarfalle an Radarfix melden, erhalten Sie Meldepunkte. In einer späteren Version von Radarfix ist vorgesehen, häufige (authentische) Meldungen zu belohnen.

 

Meldung erhalten

Sie erhalten die Meldung einer (gemeldeten) Radarfalle zu der von Ihnen gebuchten Strecke per E-Mail oder - wenn Sie den SMS-Service nutzen - per SMS.

Sie erhalten nur eine E-Mail bzw. SMS pro erkannter Radarfalle an einem bestimmten (von Ihnen gebuchten) Standort, pro Tag, um ggf. Ihr SMS-Konto zu schonen (vgl. auch Gültigkeitsdauer einer Meldung).

Sie können die Anzahl der Meldungen für einen Zeitraum begrenzen (z. B. 1 pro Tag, 3 pro Woche, 10 pro Monat), um ggf. Ihr SMS-Konto zu schonen.

 

Punkte (in einer künftigen Version von Radarfix vorgesehen)

Für von Ihnen gemeldete Radarfallen erhalten Sie Punkte. Sie haben also in zweierlei Hinsicht etwas davon: Sie weisen Andere auf bestehende Radarfallen hin und erhöhen damit gleichzeitig Ihre Chance, selbst zu gegebener Zeit einen solchen Hinweis zu erhalten (wenn Sie ein entsprechendes Abonnement gebucht haben) und Ihr Punktekonto wächst.

 

Radarfalle melden

Jeder kann Radarfallen an Radarfix melden (vgl. auch Meldung abgeben und Gültigkeitsdauer). Dazu braucht man sich nur bei Radarfix zu registrieren. Registrieren können Sie sich auf der Homepage von Radarfix im Internet. Wie Sie eine Meldung in Form einer E-Mail oder SMS absetzen erfahren sie hier.

Wenn eine Radarfalle bemerkt wird, kommt es auch darauf an, sie möglichst schnell zu melden. Dies sollte dazu noch komfortabel und ohne großen Aufwand erfolgen. Schauen sie sich an wie Radarfix funktioniert und es wird sich Ihnen sehr schnell erschließen. Wenn Sie einmal mit Hilfe von Radarfix verhindert haben, unachtsam in eine nicht erkannte Radarfalle zu fahren, werden Sie Radarfix zu schätzen wissen.

Tipp:

Wenn Sie eine Blitzermeldung aus dem Radio hören, melden Sie diese einfach an Radarfix. So können Sie Punkte für abgegebene Meldungen sammeln.

 

Radarfalle melden, Bundesstraße

Eine Radarfalle auf einer Bundesstraße können Sie wie folgt melden: Geben Sie den Ort an und dann die Bundestraße.

Beispiel: Sie stellen eine Radarfalle auf der B50 zwischen 54634 Bitburg (Eifel) und Wittlich in Höhe des Ortes Dudeldorf fest.

Senden Sie bitte folgende Meldung per E-Mail:

falle.'Ihre Nutzerkennung bei Radarfix'.b50.dudeldorf

 

Senden Sie bitte folgende Meldung per SMS:

radarfix falle.b50.dudeldorf

 

Regionen

In einer künftigen Version von Radarfix ist die Buchung von Regionen vorgesehen.

 

Registrierung

Sie können sich im Internet bei Radarfix registrieren. Mit der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail. Diese bestätigen Sie bitte wiederum, damit Sie eindeutig registriert sind. Senden Sie zudem eine Bestätigungs-SMS an Radarfix zur Authentifizierung Ihrer mobilen Telefonnummer, wenn Sie den SMS-Service nutzen wollen. Nach der Registrierung können Sie ein SMS-Konto buchen (geht nur im Login-Bereich), wenn Sie die Funktionalitäten von Radarfix per SMS nutzen wollen.

 

SMS

Die Meldung einer Radarfalle erfolgt per E-Mail oder per SMS.

Damit es funktioniert, müssen ein paar (wenige) Regeln beachtet werden. Diese erschließen sich am besten und schnellsten aus den Beispielen für Meldungen.

 

SMS-Konto

Wenn Sie den SMS-Service von Radarfix nutzen wollen, brauchen Sie ein SMS-Konto. Dazu können Sie SMS buchen, die Ihnen auf Ihrem SMS-Konto gut geschrieben werden (siehe Startseite). Wir bieten kleine Abonnements (ab 1 Euro) zum Ausprobieren an. Diese können Sie im Login-Bereich buchen.

 

Tipps

Die nachfolgenden Tipps sind vor allem für Nutzer des SMS-Services gedacht und ggf. auch für Nutzer des kostenlosen E-Mail-Services.

Speichern Sie die Rufnummer von Radarfix auf Ihrem Handy.

Stellen Sie einen speziellen Klingelton ein, wenn Sie eine SMS von Radarfix zur Benachrichtigung über eine Radarfalle erhalten. Dann wissen Sie Bescheid, ohne hinzuschauen. Das ist vor allem im Auto praktisch.

Legen Sie sich SMS-Vorlagen (z. B. für Ihre Arbeitsstrecke) auf Ihrem Handy an. Dann können Sie sehr schnell und komfortabel SMS aufrufen, ausfüllen und absenden.

Wenn Sie eine Blitzermeldung aus dem Radio hören, melden Sie diese einfach an Radarfix. So können Sie Punkte für abgegebene Meldungen sammeln.

Bilden Sie mit Ihren Arbeitskollegen und/oder Ihren Bekannten in der Nachbarschaft, in Ihrem Dorf oder in Ihrem Wohngebiet ein kleines Netzwerk. Teilen Sie sich mit, dass es Radarfix und damit die Möglichkeit gibt, zu verhindern, dass man aus Mangel an Aufmerksamkeit Opfer einer Radarfalle wird. Schauen Sie, wer evtl. die gleiche "fallengefährdete Strecke" fährt und melden Sie sich gemeinsam bei Radarfix an. So können Sie sich gegenseitig schützen.

Legen Sie sich Ihr Zweithandy oder ein dafür preiswert (z. B. bei ebay) gekauftes Extrahandy mit prepaid-Karte ins Auto und schließen Sie es über den Zigarettenanzünder an ein Ladegerät an. So können Sie sicherstellen, dass sie immer ein funktionstüchtiges Handy zur Verfügung haben, um Radarfix zu nutzen. Speichern Sie auf diesem Handy die Meldungen für die von Ihnen gebuchte Strecke (s. o.).

 

Haben Sie weitere Fragen?

Wenn Sie weitere Fragen haben, die hier nicht beantwortet wurden, senden Sie uns Ihre Frage und verwenden Sie dazu das Kontaktformular.